7.Spieltag - 25.09.2021

Crazy Stellers Erkrath II - Ratinger Dart Legenden

5:9 ; 21-35

 

 

Auch im zweiten Spiel nach der Coronapause bleiben die Legenden ungeschlagen. In Erkrath konnten die Ratinger eine 9:5 Auswärtssieg feiern.

 

 

Im ersten Block legten die Ratinger einen super Start nach Maß hin und konnten alle 6 Einzel gewinnen. Mit einem 6:0 Vorsprung hatte niemand so richtig gerechnet. Das war schon eine beruhigende Führung.

 

Im zweiten Drittel standen dann die Doppel an. Hier zeigte dann der Gastgeber aus Erkrath, dass Sie sich nicht geschlagen geben und setzten alles daran nicht vorzeitig als Verlierer dazustehen. Das gelang den Crazy Steelers dann auch richtig gut. Beide Doppel gingen dann an die Heimmannschaft aus Erkrath. Damit verkürzten Sie auf 2:6.

 

 

Im letzten Block standen dann noch 6 Einzel an. Erkrath kämpfte weiter und siegte im ersten Spiel. Es stand nur noch 6:3 für die Darter aus der Angerstadt. Es wurde noch einmal spannend. Sollten die Legenden den klaren Vorsprung noch verspielen. Die Gäste aus Ratingen spielten dann zwei starke Einzel. Erst Michael Jaeger mit einem 3:1 Sieg zum vorzeitigen Unentschieden und direkt danach sicherte Markus Fink mit seinem klaren 3:0 Sieg den Sieg (Stand 8:3) für Dart Legenden. Beide Teams fighteten weiter und die Heimmannschaft konnte auch noch ein paar Einzelsiege einfahren. Am Ende kam zu dann zu einem 9:5 Auswärtserfolg für die Darter aus Ratingen.

 

 

Das Spiel lag nicht auf einem hohen Niveau, aber auch solche Spiele müssen erst einmal gewonnen werden. Dank einer starken Teamleistung, konnte die Ratinger Dart Legenden dann 2 wichtige Punkte aus Erkrath entführen. Frank Vervoort kam bei seinem Debüt zu 2 Einzelspielen und machte seine Sache mit einem Sieg und einer Niederlage ganz ordentlich.

 



6.Spieltag - 04.09.2021

DC Smoking Dinos Wuppertal - Ratinger Dart Legenden

7:7 ; 27-28

 

Nach diesem Tag hatte der ganze Verein gefiebert. Nach einem Jahr der Coronapause durften die Ratinger Dart Legenden wieder Ihre Darts auspacken und auf Punktejagd gehen.

 

Nachdem vom Verband kurzfristig verkündet wurde, dass die Saison weitergeführt geführt würde, gab es leider urlaubs-, berufs- und krankheitsbedingt reichlich absagen. Da die Legenden trotz der Coronakrise gewachsen sind, konnten die Ausfälle aber kompensiert werden.

 

Zum Auftakt sollte es dann zum 6.Spieltag mit einem Heimspiel gegen den DC Smoking Dinos Wuppertal losgehen. Da der Sportpark Ratingen aber nicht zur Verfügung stand, hatten sich beide Vereine auf ein Heimrechttausch geeinigt. Beim Auswärtsspiel im Bergischen Land durften die Legenden dann auch erstmals die neuen Auswärtstrikots präsentieren, nachdem diese so lange im Kleiderschrank ausharren mussten.

 

Durch die sehr lange Coronapause wusste keiner so richtig, wo er Leistungsmäßig stand und so tasteten sich beide Teams vorsichtig ran. Das Niveau war auch sehr überschaulich. Man merkte, dass viele Trainingseinheiten fehlten. Wuppertal hatte dann den besseren Start und konnte sich schnell eine 3:0 Führung erspielen. Ratingen konnten dann ein Spiel gewinnen und auf 3:1 verkürzen. Auch in den folgenden Spielen hatten die Somking Dinos beim "checken" die kühleren Nerven und gewannen die letzten beiden Einzel im ersten Block. Das war schon ein kleiner Schock für die Ratinger Darter. Der erste Block wurde mit 5:1 verloren.

 

Die Stimmung auf Ratinger Seite war trotzalledem noch kämpfersich und man wollte sich der drohenden Niederlage stellen. Der Mut wurde belohnt und beide Doppel konnten jeweils klar mit 3:1 gewonnen werden. Das Niveau stieg so langsam an. Durch die beiden Doppelsiege konnten die Ratinger den Rückstand nach dem 2.Block auf 5:3 verkürzen.

 

Danach witterten die Dart Legenden Morgenluft und wollten alles auf eine Karte setzte. Doch wie es dann so oft ist, machten die Darter aus der Schwebebahnstadt den Gästen aus der Angerstadt einen Strich durch die Rechnung. Direkt das erste Einzel im letzten Drittel holten sich die Gastgeber. Mit 6:3 lagen die Smoking Dinos wieder in Front und benötigten nur noch ein Spiel um mindestens das Unentschieden zu sichern. Die Einzel im letzten Drittel wurden dann hochwertiger. Ratingen fand dann auch wieder in die Spur und auch die Doppelquote stieg an. Die Legenden spielten sich in einen kleinen Rausch. Spiel um Spiel holen sich dann die Darter aus Ratingen und machten aus einem 6:3 Rückstand ein 6:6. Wuppertal wollte auch auch beide Punkte zum Saisonstart holen und legte nach. Das vorletzte Spiel gewannen Sie ganz klar mit 3:0. Im letzten Einzel ging es dann um alles. Hier ging es dann hin und her. Beim Stand von 2:2 musste das letzte Leg entscheiden. Beiden Spielern merkte man die fehlende Spielpraxis an. Die Nervosität war deutlich zu spüren. Wuppertal war dann zuerst auf Checkkurs, nutze seine Matchdarts aber nicht aus. Jamie Suckling auf Ratinger Seite konnte dann auch nicht "checken". So gingen jeweils für beide Spieler 2 Aufnahmen nicht ins Ziel. Suckling konzentrierte sich dann noch einmal und konnte dann unter großem Ratinger Jubel seinen Matchdart setzen und dadurch dann sein Einzel mit 3:2 gewinnen. So konnten die Ratinger Dart Legenden am Ende noch ein 7:7 Untenschieden erreichen.

 

Die beiden Neuzugänge Robert Agocs und Jamie Suckling legten ein startes Debüt hin, wobei Suckling noch ein ganz starkes 153er HighFinish gelang. 


5.Spieltag - 28.08.2021

Mixed Force Wuppertal - Ratinger Dart Legenden

Entfällt

 

Mixed Force Wuppertal hat zurückgezogen


4.Spieltag - 10.10.2020

1.DC Heiligenhaus - Ratinger Dart Legenden

4:10 ; 19-33   Das Spiel wurde aus der Wertung genommen, da Heiligenhaus zurückgezogen hat.

 

Die Ratinger Dart Legenden feiern einen klaren Derbysieg. Das war dann auch der erste Auswärtssieg für die Darter aus der Dumeklmmerstadt. Mit 10:4 konnten die Gäste aus Ratingen einen klaren Sieg in der Nachbarstadt Heiligenhaus erzielen.

Schon im ersten Block stellten die Darter der Legenden die Weichen auf Sieg. Zwar gingen die Hausherren aus Heiligenhaus mit 1:0 in Führung, doch die Gäste gewannen dann 5 Einzel in Folge zum 5:1 Pausenstand. Mit dieser beruhigenden Führung ging es dann in das zweite Drittel.

Auch die beiden Doppel in diesem Block konnten die Dart Legenden klar für sich entscheiden und hatten dadurch schon einen Punkt sicher. Mit einem 7:1 Vorsprung ging es dann in das 3.Drittel.

Jürgen Soroka konnte mit seinem 3:1 Einzelsieg dann auch den Sack zumachen. Mi dem 8:1 standen die Ratinger vorzeitig als Sieger fest. Der letzte Block ging  dann mit 3:3 zu Ende. Am Ende standen die Gäste aus Ratingen mit einem 10:4 als Derbysieger fest.


3.Spieltag - 26.09.2020

FC 1919 Wuppertal - Ratinger Dart Legenden

7:7 ; 24-31

 

Vor dem Auswärtsspiel in Wuppertal gab es bei den Ratinger Dart Legenden einige Absagen, doch eine schlagkräftige Truppe stand den Legenden zur Verfügung.

Am Anfang lief es noch ganz gut für die Ratinger Darter. Die Gäste aus der Dumeklemmerstadt führten mit 2:1, doch dann nahm die Heimmannschaft aus dem Bergischen Land das Heft in die Hand. Die Wuppertaler gewannen 3 Einzel in Folge und beendeten den ersten Block mit eriner 4:2 Führung. Der erste Block war spielerisch von beiden Teams recht schwach.

 

Im zweiten Drittel kamen die Legenden dann besser rein und spielten schon besser. Dieses wurde mit 2 klaren Siegen in den Doppelspielen belohnt. Mit den beiden Siegen kamen die Darter von der Anger zum 4:4 Unentschieden.

 

Im letzten Drittel könnten die Ratinger dann in alles auf Sieg stellen, doch leider ging der Spielfluß wieder verloren und die Darter von der Wupper wollten natürlich auch die Punkte im Heimspiel einfahren. So ging es dann hin und her. Das Niveau von beiden Mannschaften wurde einfach nicht besser.  Scores und die Checkqouten waren weit unter dem Durchschnitt der Liga, doch das Spiel blieb bis zum Schluß sehr spannend. Wuppertal legte mit einem Sieg im Einzel vor und Ratingen glich weider aus. So ging es bis zum letzten Einzel. Der FC aus Wuppertal lag mit 7:6 in Front und hatte somit schon einen Punkt sicher. Michael Jaeger vom Ratinger Team konnten dann noch das Unentschieden für seine Farben erzielen. Mit seiner Routine brachte er sein Einzel locker mit einem 3:1 Sieg durch. Dadurch konnten die Ratinger Dart Legenden am Ende ein 7:7 Remis erzielen und einen Punkt mit nach Ratingen nehmen.


2.Spieltag - 19.09.2020

DC Hot Shots Neuss 2 - Ratinger Dart Legenden

10:4 ; 33-17

 

Leicht ersatzgeschwächt mussten die Ratinger Dart Legenden im Nachholspiel am 2.Spieltag der Bezirksliga beim Tabellenführer in Neuss antreten.

Das Spielfing für die Darter aus Ratingen auch gut an. Die Legenden starteten mit einem Sieg und lagen mit 1:0 in Front. Das war es dann aber auch schon. Danach nahmen die Hausherren das Heft in die Hand. Neuss gewann 4 Einzel in Folge und setzte sich damit mit einem 4:1 Vorsprung ab. Ratingen konnte dann noch das letzte Einzel im ersten Drittel gewinnen und auf 2:4 verkürzen.

Auch die Doppel liefen nicht optimal. Neuss spielte weiterhin starke Darts und war bei der Checkquoto sehr hoch. Da konnten die Dart Legenden nicht mithalten und verloren beide Doppel. Somit lagen die Gäste aus Ratingen schon fast aussichtslos mit 6:2 zurück.

Im letzten Block mussten die Ratinger dann schon alle 6 Einzel gewinnen, um als Sieger nach Hause zu fahren, Jedem war klar, dass dies sehr schwer würde, doch die Ratinger versuchten noch einmal alles. Das Unterfangen wurde dann direkt in den ersten beiden Einzeln beendet, da sich die Heimmannschaft auch diese Spiele für sich entscheiden konnte. Durch die 8:2 Führung stand der Tabellenführer aus Neuss schon als vorzetiger Sieger fest. Die restlichen Einzel waren dann eigentlich nur noch für die Statistik. Die folgenden Einzel waren dennoch hochklassig und das Gästeteam aus Ratingen konnte dann auch noch 2 Einzel zum 4:10 Endstand gewinnen. Das Spiel hatte für die Bezirksliga ein sehr hohen Niveau und Neuss war einfach zu stark für die Ratinger, da die Gastgeber aus der altrömischen Stadt Novaesium eine richtig starke Checkqoute aufweisen konnte. Auf Ratinger Seite gaben Peter Greven und Michael Reithmacher Ihr Debüt.


1.Spieltag - 29.08.2020

Ratinger Dart Legenden - Flying Arrows Düsseldorf

8:6 ; 31-28

 

Das war ein Auftakt nach Maß. Nachdem die letzte Saison wegen der CoViD-19 Krise abgesagt werden musste, startete der Nordrhein-Westfälische Dartverband mit einer komplett neuen Saison. Der Ratinger Dartverein verblieb in der Bezirksklasse und hatte am ersten Spieltag ein Heimspiel gegen Flying Arrows Düsseldorf.

Beide Vereine waren gespannt auf welchem Niveau die Teams stehen, da durch die langen Trainings- und Spielpausen keiner so genau wusste, wo man Leistungsmäßig steht.

Im Spiel hatte man dann erst einmal nichts von Leistungseinbußen gemerkt. Die Flying Arrows aus Düsseldorf starteten direkt mit einem Sieg im ersten Einzel. Danach nahmen die Darter aus Ratingen das Heft in die Hand. Die Heimmannschaft aus dem Sportpark Ratingen gewann ein Spiel nach dem anderen. So gingen die Dart Legenden aus Ratingen mit einem klaren 5:1 in die erste Pause. Aber so klar, wie es auf dem Papier stand,  waren die Spiele dann nicht. Von den 5 Spielen gewannen die Ratinger 4 Einzel nur ganz knapp mit 3:2.

Eigentlich hätten die Gastgeber dadurch gewarnt sein sollen, doch im zweiten Drittel gab es dann für die Darter von der Anger nichts zu holen. Die Gäste aus Düsseldorf gewannen beide Doppel und verkürzten auf 5:3.

Der letzte Block musste dann die Entscheidung bringen. 6 Einzel standen noch aus. Die Darter aus Düsseldorf gaben weiterhin alles und spielten sich in einem Flow. 3 Spiele in Folge gingen an die Flying Arrows. Dadurch erspielten sich die Gäste aus Düsseldorf eine 6:5 Führung. Das Heim-Team stand jetzt mit dem Rücken zur Wand. Die Spannung stieg im Sportpark Ratingen. Jetzt waren Nerven gefragt. Die Ratinger Darter machten das am Ende richtig gut. Die letzten 3 Einzel gingen dabei klar an die Gastgeber und somit holen sich die Ratinger Dart Legenden dann doch noch den Heimsieg. Mit 8:6 konnten die Flying Arrows aus Düsseldorf knapp besiegt werden. Für den Saisonstart hatte das Spiel schon ein starkes Bezirksklassenniveau.

Neuzugang Helmut Moritz gelang dabei ein starkes Debüt. Er gewann 2 Einzel und verlor nur 1 Doppel.