1.Spieltag - 29.08.2020

Ratinger Dart Legenden - Flying Arrows Düsseldorf

8:6 ; 31-28

 

Das war ein Auftakt nach Maß. Nachdem die letzte Saison wegen der CoViD-19 Krise abgesagt werden musste, startete der Nordrhein-Westfälische Dartverband mit einer komplett neuen Saison. Der Ratinger Dartverein verblieb in der Bezirksklasse und hatte am ersten Spieltag ein Heimspiel gegen Flying Arrows Düsseldorf.

Beide Vereine waren gespannt auf welchem Niveau die Teams stehen, da durch die langen Trainings- und Spielpausen keiner so genau wusste, wo man Leistungsmäßig steht.

Im Spiel hatte man dann erst einmal nichts von Leistungseinbußen gemerkt. Die Flying Arrows aus Düsseldorf starteten direkt mit einem Sieg im ersten Einzel. Danach nahmen die Darter aus Ratingen das Heft in die Hand. Die Heimmannschaft aus dem Sportpark Ratingen gewann ein Spiel nach dem anderen. So gingen die Dart Legenden aus Ratingen mit einem klaren 5:1 in die erste Pause. Aber so klar, wie es auf dem Papier stand,  waren die Spiele dann nicht. Von den 5 Spielen gewannen die Ratinger 4 Einzel nur ganz knapp mit 3:2.

Eigentlich hätten die Gastgeber dadurch gewarnt sein sollen, doch im zweiten Drittel gab es dann für die Darter von der Anger nichts zu holen. Die Gäste aus Düsseldorf gewannen beide Doppel und verkürzten auf 5:3.

Der letzte Block musste dann die Entscheidung bringen. 6 Einzel standen noch aus. Die Darter aus Düsseldorf gaben weiterhin alles und spielten sich in einem Flow. 3 Spiele in Folge gingen an die Flying Arrows. Dadurch erspielten sich die Gäste aus Düsseldorf eine 6:5 Führung. Das Heim-Team stand jetzt mit dem Rücken zur Wand. Die Spannung stieg im Sportpark Ratingen. Jetzt waren Nerven gefragt. Die Ratinger Darter machten das am Ende richtig gut. Die letzten 3 Einzel gingen dabei klar an die Gastgeber und somit holen sich die Ratinger Dart Legenden dann doch noch den Heimsieg. Mit 8:6 konnten die Flying Arrows aus Düsseldorf knapp besiegt werden. Für den Saisonstart hatte das Spiel schon ein starkes Bezirksklassenniveau.

Neuzugang Helmut Moritz gelang dabei ein starkes Debüt. Er gewann 2 Einzel und verlor nur 1 Doppel.